Home > agb

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1. Das Online-Angebot unter www.jobdoo.de ist ein Geschäftsbereich der Liquid Listings UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend "jobdoo"). jobdoo betreibt ein Verzeichnis geocodierter Orte (Points of Interest), in dem Besucher Handwerker suchen, finden können.
1.2. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für jegliche Nutzung des Onlineangebots unter www.jobdoo.de.
1.3. Sofern Dienstleistungen durch Kooperationspartner erbracht werden, gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen vorrangig.
1.4. Abweichungen von diesen AGB oder andere AGB gelten nur dann als vereinbart, wenn sie vom Anbieter ausdrücklich schriftlich bestätigt wurden. Insbesondere die bloße Unterlassung eines Widerspruchs seitens des Anbieters gegen andere AGB führt nicht dazu, dass diese damit als vereinbart gelten.
1.5. Die AGB sowie alle Änderungen sind an dieser Stelle abrufbar.

2. Zugangsberechtigung
2.1. Um Zugang zu den registrierungspflichtigen Angeboten zu erhalten, ist eine Registrierung durch den Nutzer notwendig. Nutzer von jobdoo kann werden, wer nach den Vorgaben des Registrierungsformulars wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu seiner Person macht und diese auf einem aktuellen Status hält.
2.2. Sollte jobdoo feststellen, dass Nutzerdaten nicht korrekt sind, besteht die Berechtigung den Account vorübergehend zu sperren oder diesen, je nach Schwere des Verstoßes, komplett zu löschen.
2.3. Bei der Registrierung sind Benutzernamen und Passwort frei wählbar.
2.4. Der Zugang gilt nur für den Nutzer persönlich und ist nicht übertragbar. Der Nutzer trägt für die Geheimhaltung der Zugangsdaten die Verantwortung.
2.5. Sollten Dritte in den Besitz fremder Zugangsdaten kommen, ist der Kunde unverzüglich verpflichtet, jobdoo hierüber zu informieren und die Zugangsdaten zu ändern. Der Kunde trägt für alle Handlungen, die unter Verwendung des Passwortes oder des Accounts vorgenommen werden, die volle Verantwortung. jobdoo haftet nicht für Schäden, die sich aus einem Verstoß gegen die oben genannten Verpflichtungen ergeben.

3. Verantwortlichkeiten und Pflichten des Nutzers
3.1. Die Nutzung der Dienste von jobdoo geschieht auf eigenes Risiko der Nutzer. Die Haftung von jobdoo für behördliche Maßnahmen gehen zu Lasten des Nutzers, welcher für das behördliche Einschreiten verantwortlich ist. Dies gilt insbesondere für Verlinkungen, welche von den Nutzern innerhalb der Datenbank gesetzt werden. jobdoo ist jederzeit berechtigt, derartige Verlinkungen ohne Angabe von Gründen zu löschen.
3.2. Die Verantwortung für sämtliche Informationen, Daten, Texte, Software, Musik, Geräusche, Fotos, Grafiken, Videos, Nachrichten oder sonstige Materialien (Inhalten), die allgemein oder privat übermittelt werden, liegt ausschließlich bei der Person, von der die Inhalte stammen. Das bedeutet, dass der Nutzer und nicht jobdoo die gesamte Verantwortung für jeglichen Inhalt trägt, den er eingibt, veröffentlicht, per E-Mail versendet oder auf sonstige Weise weiterleitet. Die Veröffentlichung urheberrechtlich geschützter Werke darf nur mit Einwilligung des Urhebers erfolgen.
3.3. Machen Dritte jobdoo auf rechtswidrige Inhalte aufmerksam, so ist jobdoo berechtigt, diese Inhalte unverzüglich und ohne vorherige Rücksprache zu löschen. jobdoo ist darüber hinaus berechtigt, den entsprechenden Account ohne Angabe von Gründen zu sperren.
3.4. Soweit jobdoo durch die Abmahnung durch Dritte Kosten entstehen, hat der Nutzer jobdoo hiervon freizustellen.
3.5. jobdoo haftet unter keinen Umständen für Inhalte, insbesondere nicht für Fehler, Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten im Zusammenhang mit Inhalten und auch nicht für Verluste oder Schäden, die durch die Benutzung eines Inhalts entstehen, welcher veröffentlicht, per E-Mail versandt oder sonst im Rahmen der Dienste übertragen wurde.
3.6. Der Nutzer räumt durch die Einstellung seiner Inhalte in die Datenbank von jobdoo an diesen ein zeitlich und räumlich uneingeschränktes Nutzungs- und Vermarktungsrecht ein, welches jobdoo zur unbeschränkten Veröffentlichung, Bearbeitung, Vervielfältigung, Vermarktung und Verbreitung berechtigt.

4. Haftung und Gewährleistung durch jobdoo
4.1. jobdoo ist bemüht, den Zugang zu den Seiten 24 Stunden täglich und an 7 Tagen pro Woche zur Verfügung zu stellen. Es wird jedoch keine Haftung für eine ständige Verfügbarkeit übernommen. Darüber hinaus übernimmt jobdoo keine Verantwortung für eine Löschung, Fehlübertragung oder einen Speicherausfall im Zusammenhang mit persönlichen Daten.
4.2. Soweit über die Dienste von jobdoo eine Möglichkeit der Weiterleitung auf Datenbanken, Web-Sites, oder Dienste Dritter, z.B. durch die Einstellung von Links oder Hyperlinks gegeben ist, haftet jobdoo weder für Zugänglichkeit, den Bestand oder die Sicherheit dieser Datenbanken oder Dienste, noch für den Inhalt derselben. Insbesondere haftet jobdoo nicht für deren Rechtmäßigkeit, inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität dieser Angebote.
4.3. Sofern der Benutzer Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet die jobdoo GmbH nach den gesetzlichen Bestimmungen.
4.4. Der Schadensersatzanspruch verjährt innerhalb von 12 Monaten nach dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist bzw. der Nutzer davon Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

5. Datenschutz
5.1. Wir messen dem Schutz Ihrer Privatsphäre höchste Bedeutung zu. Dies gilt besonders für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten, welche jobdoo für die Anmeldung erhebt, werden lediglich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften gespeichert und verarbeitet.
5.2. Die Server von jobdoo entsprechen dem aktuellen Stand der Technik, dem Nutzer ist jedoch bekannt, dass die Gefahr besteht, dass übermittelte Daten im Übertragungsweg abgehört werden können. Dies gilt nicht nur für den Austausch von Informationen über E-Mail, die das System verlassen, sondern auch für alle sonstigen Übertragungen von Daten.
5.3. jobdoo ist berechtigt, vom Nutzer erhaltenen Daten unter Beachtung der Vorgaben der anwendbaren Datenschutzbestimmungen zu bearbeiten und zu speichern. Im Einzelnen willigt der Nutzer darin ein, dass jobdoo die vom Nutzer im Rahmen der Registrierung gemachten Angaben speichert und bearbeitet.
5.4. Die über die zuvor genannte Verwendung hinausgehende weitere Verwendung personenbezogener Daten bedarf der gesonderten Einwilligung des Nutzers. Der Nutzer ist berechtigt, seine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, soweit er hiermit in die Verwendung personenbezogener Daten eingewilligt hat.
5.5. jobdoo wird im Übrigen alle den Nutzer betreffenden Daten, die von diesem als vertraulich gekennzeichnet werden, vertraulich behandeln und nur nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen verwenden. jobdoo behält sich vor, hiervon abzuweichen, wenn er auf Grund gesetzlicher oder behördlicher Anordnungen Daten des Nutzers offen legen muss.

6. Sperrung
Der Anbieter hat das Recht, einen Nutzer aus wichtigem Grund vom Zugang zu den registrierung pflichtigen Inhalten auszuschließen. Das Recht ist für den Anbieter insbesondere dann gegeben, wenn
• der Nutzer gegen wesentliche Bestimmungen dieser AGB verstößt;
• der Nutzer ein gegen Dritte gerichtetes Fehlverhalten begeht, indem er das Angebot des Anbieters zu rechtswidrigen oder für Dritte belästigenden Zwecken einsetzt.

7. Löschung
7.1. jobdoo ist berechtigt, den Vertrag über die Nutzung der Dienste von jobdoo jederzeit mit einer Frist von einer Woche zu kündigen.
7.2. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kann jobdoo ohne vorherige Abmahnung kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn der Nutzer gegen geltendes Recht oder diese AGB verstößt.
7.3. Desweiteren ist der Anbieter ist berechtigt, den Zugang und sämtliche zugehörige Daten des Kunden nach einem Zeitraum von 4 Wochen der Inaktivität (kein Login über Webbrowser) zu löschen. Der Benutzername des Kunden wird daraufhin für andere Kunden wieder freigegeben.

8. Änderung der AGB
jobdoo behält sich das Recht vor, die AGB in Zukunft zu ändern oder zu ergänzen. Der Nutzer wird nach der Veröffentlichung neuer AGB auf diese hingewiesen. Die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen tritt in Kraft, wenn der Nutzer dieser nicht innerhalb von einer Woche nach Einstellung der geänderten AGB und einer Änderungsmitteilung auf der Startseite des Dienstes widerspricht. Die AGB finden in ihrer jeweils geltenden Fassung Anwendung auf sämtliche Dienste.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Diese AGB sowie die Nutzung der Dienste bestimmen sich nach deutschem Recht. Ausschließlicher Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, München.

10. Schlussbestimmungen
Sofern Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sind, tritt an deren Stelle diejenige wirksame Regelung, die die Parteien bei Kenntnis der Unwirksamkeit der Bestimmungen vernünftigerweise gewählt hätten, um den Zweck ihrer Vereinbarungen zu erreichen. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bleibt von der Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen unberührt.

Stand: 01. November 2011